Mehr Freude im Job – weil psychisch gesund

Personalern und Managern bieten wir Verhaltenssicherheit im Umgang mit psychisch instabilen Mitarbeitenden.

Soforthilfe: Rund 2.000 Beschäftigte haben bereits mit unserer Hilfe ihren privaten oder beruflichen Alltag deutlich erleichtert.

Externe-Mitarbeiterberatung

Mehr Freude im Job – weil psychisch gesund

Personalern und Managern bieten wir Verhaltenssicherheit im Umgang mit psychisch instabilen Mitarbeitenden.

Soforthilfe: Rund 2.000 Beschäftigte haben bereits mit unserer Hilfe ihren privaten oder beruflichen Alltag deutlich erleichtert.

Wir weiten den Raum für Lösungen

Wir beraten und schulen … 

  • Personaler und Manager im Umgang mit überlasteten Mitarbeitenden
    und bieten damit verlässliche Leitplanken zur Orientierung.
  • Beschäftigte bei privaten und beruflichen Sorgen
    Wir schleifen Kanten rund, an denen Mitarbeitende sich bislang stoßen, und entschärfen persönliche Krisen und Dramen.

So unterstützen wir Sie und Ihre Beschäftigen:

1:1 Beratung

einzelner Beschäftigter, HR-Manager oder Führungskräfte mit unserem Soforthilfepaket, wenn es brennt.

Externe Mitarbeiterberatung

unser Beratungs- und Präventionsprogramm für Ihr Haus. Erfahren Sie mehr dazu auf „Mitarbeiterberatung

Mann mit Schutzschild: Symbolbild für psychische Stabilität

Online-Seminar

zum gesunden Umgang mit psychischen Krisen im Team. Erfahren Sie mehr dazu auf
für Manager

„Unser Ziel ist, dass Ihre Beschäftigten berufliche oder private Sorgen gut bewältigen und den Kopf frei haben für viel Freude im Job und privat.“

Mitarbeitende an ihren Grenzen – wie kann die Lösung aussehen?

Vor der Begleitung durch uns

Beispiel: Gesundheitsförderung in einer öffentlichen Verwaltung

Geschichten wie die folgende erreichen uns auch aus dem Mittelstand. Die Personalabteilung einer öffentlichen Verwaltung setzte auf Teilzeit- und auf Sportangebote, um Gesundheit und die Work-Live-Balance der Mitarbeitenden zu stärken.

Weinende Mitarbeitende, überforderte Führungskräfte und mittendrin eine Personalentwicklerin an ihren Grenzen

Trotz Gesundheitsförderung: die engagierte Personalentwicklerin Simone M. (Name geändert) war bekümmert. Verzweifelte Mitarbeitende suchten mit Geldsorgen, Eheproblemen oder Frust über Kollegen immer wieder ihren Rat. Führungskräfte fragten an, wie sie weinende Beschäftigte beruhigen könnten. Simone M. war überfordert. Solche Fragen gehörten nicht auf ihre Schultern. Sie sprach ihre Vorgesetzten an und erhielt den Auftrag, mich einzuladen.

Frau hat ihren Kopf auf einem Schreibtische auf die Arme gelegt
Frau hat ihren Kopf auf einem Schreibtische auf die Arme gelegt

Jetzt kommt unsere Mitarbeiterberatung ins Spiel

Professionelle Soforthilfe – wird das angenommen?

Kurz darauf traf ich Personalleitung, Führungskräfte und Interessenvertreter. Ich stellte Fragen, hörte zu und resümierte: es gab noch keine professionelle Anlaufstelle für Beschäftigte mit Sorgen. Ich stellte die Möglichkeiten der externen Mitarbeiterberatung vor. Schnell war man sich einig: Diese Soforthilfe bei Krisen und Überforderung war dringend nötig. Aber sie waren auch skeptisch. Würden sich ihre Mitarbeitenden „Fremden“ anvertrauen?

Vertrauen ist das A und O

Vertrauen und Verschwiegenheit sind die Grundpfeiler unserer externen Mitarbeiterberatung. 

Wir entwarfen eine Einführungskampagne, stellten uns vor und standen Rede und Antwort. Das Eis war schnell gebrochen. Die Beratungsanfragen erreichten uns unmittelbar. 

Vertrauensaufbau verstehen wir als fortlaufende Aufgabe. So halten wir mit Seminaren und Präventionsimpulsen laufend Kontakt zu den Beschäftigten unserer Kunden. 

Nachweisbare Stärkung der psychischen Gesundheit

Mitarbeitende psychisch stark zu machen ist in diesem Beispiel Teil der Gesundheitsvorsorge geworden. Unsere professionelle Kurzzeitberatung im Rahmen der externen Mitarbeiterberatung leistet dabei einen spürbaren Beitrag, und das schon seit Jahren. 

Transparent und nachvollziehbar

Unsere halbjährlichen Reports spiegeln die hohe Zufriedenheit der Mitarbeitenden mit unserer Beratung wider. Sie sind voller Erfolgsgeschichten und Dankbarkeit darüber, dass ihr Arbeitgeber ihnen das ermöglicht.

Frau hat ihren Kopf auf einem Schreibtische auf die Arme gelegt

Das Ergebnis: Entlastung für alle

Die Personalentwicklerin berichtet:

„Nicht nur ich schlafe besser. Auch unsere Führungskräfte fühlen sich entlastet. Sie empfehlen die Mitarbeiterberatung in ihrem Team und sie haben die Hintergrundsicherheit: Sie könnten jederzeit auch selbst dort anrufen. Ich bekam schon viele Anrufe von Kollegen, die sich einfach nur dafür bedanken wollten, dass wir diese Unterstützung anbieten.“

Individuelle Maßarbeit statt Massenabfertigung: Das Mitarbeiter-Unterstützungs-Team (MUT)

Unsere Beratung ist ….

  • systemisch
  • psychosozial
  • lösungs- und ressourcenorientiert

Wir …

  • beraten mit Mitgefühl und aufrichtigem Interesse,
  • sind zertifizierte Seniorberater,
  • stellen gute Fragen,
  • setzen Gesprächstechniken ein sowie
  • viele Beratungstools, die wir in zahlreichen Fachfortbildungen erlernt und die sich in der Praxis bewährt haben.

Meine Geschichte: Freude am Job

Ich bin Karin Vittinghoff und leite die MUT Mitarbeiterberatung. Wie ich dazu kam? Dazu möchte ich Sie auf eine kleine Zeitreise einladen.

Gute Planung und ein offenes Ohr

Die Schule langweilte mich. Aber Wissen und Können im Job einzusetzen, das hat mich schon immer begeistert.

Als kaufmännische Angestellte unterstützte ich die Fertigungsabteilung durch gute Planung. Nach dem Studium erstellte ich als Projektkauffrau Budgetplanungen und Verträge für die Versorgung von Flüchtlingen in Camps in Asien und Afrika und unterstützte meine Projektkollegen vor Ort. Später managte ich als Projektleitung bereichsübergreifende Aufgaben, umschiffte Eitelkeiten mit diplomatischem Geschick sowie Uneinigkeiten mit dem gemeinsamen Nenner im Heuhaufen.

Nicht alles, was ich anpackte, gelang auf Anhieb. Aber: Ich setzte mich ein und holte mir Hilfe: Durch gute Berater!  

Was ich durch gute Beratung gelernt habe:

• Arbeitsorganisation und Zeitmanagement
• große Vorhaben in Projekten gemeinsam zu planen und umzusetzen
• Ressourcen zu beschaffen und Ergebnisse zu liefern
• Menschen zu motivieren und zu unterstützen
• mit Rückschlägen und Frustration fertig zu werden

Ich sah Kollegen innerlich kündigen

In den Jahren meiner Festanstellung sah ich Kollegen an Aufgaben, Vorgesetzten und Reorganisationen verzweifeln und innerlich kündigen. Ich wollte helfen und lieh mein Ohr. Ich wünschte mir, dass sie an ihren Herausforderungen ebenso wachsen würden wie ich.

Dafür nahm ich dann vollen Anlauf und bereitete mich vor auf meinen neuen Beruf als Heilpraktikerin für Psychotherapie. Siehe „Inspiriert von Ausbildern und Methoden“.

Start der betrieblichen Gesundheits­förder­ung

 

Gleich in den ersten Jahren meiner Beratungspraxis arbeitete ich mit Beschäftigten, die aufgrund von Erschöpfungsdepression arbeitsunfähig waren. Ich war erschüttert zu sehen, wie sehr sich Menschen ahnungslos verausgaben, ohne an die Folgen zu denken. Deshalb fasste ich den Entschluss, Präventionsseminare für Unternehmen anzubieten. 2010 startete ich die Betriebliche Gesundheitsförderung Karin Vittinghoff.

Betriebliche Gesundheitsförderung: Stationen Unternehmens­entwicklung

2007: Gründung Beratungspraxis als psychotherapeutische Heilpraktikerin
Erfolgreiche Beratungsarbeit mit schwererschöpften Beschäftigten

2010 bis heute: Betriebliche Gesundheitsförderung
Präventionsangebote zur Stärkung der psychischen Gesundheit für Manager, Interessensvertreter und Beschäftigte aus Forschung, Verwaltung, Vertrieb und Produktion. Themen: Gesund Führen, Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, Betriebliche Wiedereingliederung (BEM), Achtsamkeit und Stressmanagement.

2015 bis heute: eigenes handverlesenes Berater-Team
Start der externen Mitarbeiterberatung für 2.500 Beschäftigte

2018: Veranstalterin des Online-Kongresses: 15 Wege zu mehr Freude im Job
Tipps und Tools für Beschäftigte von erfahrenen Trainerkollegen für knapp 1.000 begeisterte Teilnehmer aus Wirtschaft und Verwaltung

2020 bis heute: Fachbeiträge im eigenen Blog
Vor allem zu den Themen: Gelassener Arbeiten, Gesund Führen und Psychische Gesundheit im Unternehmen

2021 bis heute: Präventions-Seminare online
Online-Formate zur Stärkung der psychischen Gesundheit für Beschäftigte sowie Leitplanken für Manager und HR im Umgang mit psychisch überbeanspruchten Mitarbeitenden

Gewachsen durch Empfehlungen zufriedener Kunden

Die Beschäftigten unserer Kunden bewerten unsere Beratung mit „sehr gut“. 

Auszug unserer Kundenliste:

  • Deutsche Rentenversicherung Hessen Verwaltungsstellen und Rehakliniken
  • Eisai GmbH im DACH-Raum (Pharma)
  • Montanus-Klinik Bad Schwalbach
  • Willis GmbH (Versicherung)
  • OPTERRA GmbH (Baugewerbe) 
  • Bildungswerk Steinbach/Taunus
  • IG Bauen-Agrar-Umwelt Bundesvorstand und Bezirksverbände
  • Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl
  • Kultusministerium Baden Württemberg und
  • Forschungseinheiten der Daimler AG im Auftrag von Study & Train

Buchen Sie ein Orientierungsgespräch

Buchen Sie ein Orientierungsgespräch

Inspiriert von Ausbildern und Methoden – mehr über Karin Vittinghoff

Ich lernte …

  • psychosoziale Beratung und Focusing bei den sehr erfahrenen Psychologen Prof. Hajo Feuerstein, Dieter Müller und Karin Bundschuh-Müller, Ausbilder der GwG e. V. Köln, 2005−2010 mit Zertifikat
  • systemische Beratungsinterventionen und die Lupe der Zielfindung von meinem genialen Supervisor Dr. Manfred Prior am Milton Erickson Institut Frankfurt
  • Training, Moderation und systemische Beratung in den pragmatischen und toolstarken Zertifikatslehrgängen von Competence on Top
  • Stressmanagement wissenschaftlich und fundiert von Dr. Gerd Kaluza Marburg
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) sowie Arbeitsbewältigungscoaching in vielen weiteren Fachfortbildungen
  • Fachartikel schreiben von Schreibnudel Gitte Härter
  • Online-Trainingstools bei Sabine Prohaska, Seminar Consult Wien
  • Blended Learning bei Martina Keglovits, Create Digital Space for Growth, Wien

Mitgliedschaften: DVCT  / DNBGF

10 sofort umsetzbaren Minischritte für Ihren leichteren Büroalltag.

-

Lernen Sie, Ihre Arbeit im Griff zu haben (nicht umgekehrt), nach Ärger klug zu handeln, Bürostress zu reduzieren und mehr vom Feierabend zu haben.

Jetzt den Freude-am-Job-Letter abonnieren und sofort mit meinem 10-teiligen E-Mail-Kurs starten: "Wie Sie Ihren Bürojob leichter schaffen". Sachbearbeiter: "Die Minischritte sind schnell zu erfassen und umzusetzen."

Bitte gehen Sie jetzt in Ihr E-Mail-Postfach, um die Anmeldung zu betätigen.

Sofort umsetzbare Tipps für Ihren Job

Sie bekommen ca. zwei Mal im Monat praxisbezogene Infos
und exklusive Inhalte (nur für Abonnenten) für mehr Freude in Ihrem Job.  

Jetzt kostenlos anmelden

Bitte gehen Sie jetzt in Ihr E-Mail-Postfach, um die Anmeldung zu betätigen.