Externe Mitarbeiterberatung

Damit Ihre Beschäftigten den Kopf frei bekommen und Leistung zeigen, ohne auszubrennen.

5

Sie haben Beschäftigte mit auffallenden Verhaltens- und Leistungsveränderungen und sind unsicher, wie Sie damit umgehen sollen?

5

Sie erhalten in der Personalabteilung zunehmend Hilferufe von Beschäftigten in einer Krise und wissen sich keinen Rat?

5

Die Krankenzahlen steigen und Sie wollen diese Entwicklung stoppen?

Beschäftigte können aus den unterschiedlichsten Gründen in eine persönliche, gesundheitliche oder berufliche Krise geraten. Ohne Unterstützung führt das zu Leistungseinschränkungen bzw. Ausfällen.

Externe Mitarbeiterberatung in Kurzfassung

  • Sie wollen nicht mehr tatenlos zusehen, wie Ihre Beschäftigten in eine Leistungskrise geraten?
  • Interne Gespräche können weiterhelfen, wenn es um berufliche Auslöser geht, die sich neu justieren lassen.
  • In allen anderen Fällen hilft eine professionelle, externe Unterstützung wie unsere Externe Mitarbeiterberatung.
  • Wir sind ein Team aus erfahrenen Fachberatern und helfen Beschäftigten dabei berufliche, private oder gesundheitliche Krisen schnell zu überwinden.
  • Wir sind kurzfristig erreichbar: 12 Stunden täglich an fünf Tagen die Woche.
  • Unsere Kurzzeitberatung ist vertraulich, anonym und sehr effektiv.
  • Die Zufriedenheitswerte für unsere Leistungen sind SEHR GUT.

Beschäftigte, die ihre Belastungen im Griff haben, seien sie beruflich oder privat, können sich voll und ganz ihren Aufgaben widmen. Sie werden leistungsfähiger. Sie können – und wollen – sich wieder mit aller Kraft ins Zeug legen.

Unsere Beratung greift sofort und sorgt unmittelbar für Erleichterung: 

Mit diesen Zutaten arbeiten wir seit Jahren erfolgreich für unsere Kunden.

 

Die vertrauensvolle Beratung durch Ihr Team wird von unseren Beschäftigten sehr gelobt. Ihre Mitarbeiterberatung trägt in großem Maße dazu bei, unsere Mitarbeiter schnell und nachhaltig bei persönlichen, gesundheitlichen oder arbeitsplatzbezogenen Sorgen zu entlasten. Ihre Unterstützung wirkt sich unmittelbar entlastend aus – nicht nur auf betroffene Beschäftigte, sondern auch auf ihr weiteres Arbeitsumfeld und hat damit spürbar die Arbeitsfähigkeit unserer Beschäftigten verbessert. Die Grundlagen für diese Erfolge waren von Beginn an die ehrliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen, Frau Vittinghoff, sowie die hohe Qualität der Beratungen durch Sie und Ihr Team.“

Verwaltungsleiter einer hessischen Verwaltungsbehörde mit 2500 Beschäftigten

Wo drückt der Schuh in Ihrem Haus?

Sie fragen sich, ob die Externe Mitarbeiterberatung auch für Ihren Standort möglich ist?  

Grundsätzlich ja! Erstens schätzen viele Ratsuchende nach der ersten Erfahrung eine Telefon- bzw. Videogesprächsberatung; sie sind froh, keine zusätzlichen Wege zu haben weil die Beratung ebenso erfolgreich ist. Zweitens prüfen wir gerne, ob wir auch an Ihrem Standort ein Beratungsangebot einrichten können.

Wo Menschen arbeiten, gibt es auch Krisen, wie z. B.

  • Gefühle von starker Belastung, die Arbeit wächst über den Kopf
  • die/der Vorgesetzte hat die Leistungen kritisiert
  • durch schlechte Stimmung im Team und Störquellen fällt das Arbeiten schwer
  • gesundheitliche Probleme und nachlassende Leistungskraft
  • Sorgen um labile oder selbstmordgefährdete Angehörige und Kollegen
  • der Partner ist fremdgegangen und/oder ausgezogen
  • die Kinder haben ernste Probleme in der Schule
  • die Kreditraten verschlingen das Familieneinkommen
  • ein Familienangehöriger wird plötzlich zum Pflegefall.
Durch unsere Gespräche komme ich aus dem dunklen Tunnel raus.
Sachbearbeiterin im Krankenstand

Kollegen, Vorgesetzte und Interessensvertreter bekommen das oft unmittelbar mit und versuchen zu helfen. Die Bandbreite dieser Hilfestellung für krisengebeutelte Mitarbeiter verläuft dann jedoch oft nach eigenem Gutdünken zwischen Überbehütung und Druck aufbauen.

Helfen tut das nur zum Teil. Im Gegenteil: Es belastet, und zwar sowohl die „Helfer“ wie das Umfeld.

Die Forderungen des kranken Kollegen haben mich sehr belastet. Durch Ihre Beratung weiß ich, wo die Grenzen meiner Verantwortung liegen. Das hat mir SEHR geholfen. 

Interessensvertreterin

meine externe Mitarbeiter- Beratung für Ihr Haus 

 


Wir, mein Beraterteam und ich, haben langjährige Beratungserfahrungen.

 

Ihre Beschäftigten erhalten Beratung zu diesen Themen: 

  • Persönliche: Z. B. Familien- und Paarthemen, Geldsorgen oder Angehörigenpflege.
  • Gesundheitliche: Z. B. Stress und Erschöpfung, physische und psychische Anfälligkeit oder Suchtverhalten.
  • Arbeitsplatz: Z. B. Konflikte, Workflow, Work-Life-Balance und Wiedereingliederung.
  • Weitervermittlung an weitere Hilfsangebote. 

 

Führungskräfte und Interessensvertreter erhalten zusätzlich Beratung zum Thema:

 

  • Gesunder Umgang mit überlasteten Beschäftigten. 

 

Wir arbeiten lösungsorientiert, das heißt, wir arbeiten an der aktuellen Situation und finden dort die Schritte hin zur Lösung. Die Beratungen dauern deshalb im Schnitt fünf bis sieben Sitzungen pro Person.    


Ausfallzeiten vermeiden und abkürzen, die Leistungskraft stärken
 

 

Durch unsere MUT-Beratungen verhindern wir dramatische Krisenverläufe und Problemverschleppungen. Damit sorgen wir dafür, dass Ihre Beschäftigten schnell wieder auf die Beine kommen. 

Denken Sie daran: Je länger Mitarbeiter ausfallen, umso länger muss vertreten werden, und die Wiedereingliederung wird nicht leichter. Helfen Sie, diese Zeit abzukürzen. 

 

 

Schnelle Soforthilfe für Beschäftigte in akuten Krisen 

 

  • Beschäftigte melden sich telefonisch oder per Mail
  • Sie erhalten ihren ersten Beratungstermin innerhalb von drei Werktagen 

 

Wenn das klingt wie für Sie gemacht: Dann holen Sie sich jetzt einen kostenlosen Telefon/Videogesprächstermin mit Hilfe meines elektronischen Kalenders. 

 

Im Gespräch sagen Sie mir, wo Ihnen der Schuh drückt und ich mache Ihnen Vorschläge für die nächsten Schritte, hin zu einer Lösung.

 

 

 

Wo drückt der Schuh in Ihrem Haus?

  • Die weiteren Schritte zu Ihrem internen Angebot für eine Mitarbeiterberatung besprechen wir individuell. Gerne komme ich dazu in Ihr Haus und stelle Ihnen und Ihren internen Ansprechpartnern und Interessensvertretern die Externe Mitarbeiterberatung vor.
  • Sie erhalten ein abgestimmtes Angebot, in dem Umfang, Preise und Abrechnungsmodalitäten im Detail aufgeführt sind, damit Sie sich entscheiden können.
  • Wir starten sechs Wochen nach Beauftragung.
  • Monat/pro Anzahl Beschäftigte.
  • Die Mindestlaufzeit der Beratungsverträge beträgt 12 Monate.
  • Zufriedenheitsrückmeldungen und Reporting. Ihre Zufriedenheit mit den Beratungen ist mir sehr wichtig. Aus diesem Grunde befragen wir regelmäßig Ihre teilnehmenden Beschäftigten nach ihren Erfahrungen mit den Beratungen. Die anonymisierten Ergebnisse sowie die Zahlen und Themen der Beratungen erhalten Sie im schriftlichen Report. Dieser Report sollte auch Ihren Beschäftigten zugänglich gemacht werden. Diese Transparenz schafft Vertrauen und erleichtert den Zugang zu Ihren belasteten Beschäftigten.

Ohne die Beratung wäre ich noch wochenlang ausgefallen. 

Servicemitarbeiter mit Panikattacken

Wo drückt der Schuh in Ihrem Haus?

10 sofort umsetzbaren Minischritte für Ihren leichteren Büroalltag.

-

Lernen Sie, Ihre Arbeit im Griff zu haben (nicht umgekehrt), nach Ärger klug zu handeln, Bürostress zu reduzieren und mehr vom Feierabend zu haben.

Jetzt den Freude-am-Job-Letter abonnieren und sofort mit meinem 10-teiligen E-Mail-Kurs starten: "Wie Sie Ihren Bürojob leichter schaffen". Sachbearbeiter: "Die Minischritte sind schnell zu erfassen und umzusetzen."

Bitte gehen Sie jetzt in Ihr E-Mail-Postfach, um die Anmeldung zu betätigen.

Sofort umsetzbare Tipps für Ihren Job

Sie bekommen ca. zwei Mal im Monat praxisbezogene Infos
und exklusive Inhalte (nur für Abonnenten) für mehr Freude in Ihrem Job.  

Jetzt kostenlos anmelden

Bitte gehen Sie jetzt in Ihr E-Mail-Postfach, um die Anmeldung zu betätigen.